Open Stage, Donnerstag, 27. Februar 20.00 Uhr

ist jedes Mal eine musikalische Wundertüte
In Zusammenarbeit mit der Vario Bar führt Next Stop Olten regelmässig Open-Stage-Abende durch. Keine Talent- oder Casting-Show, kein Wettbewerb – einfach eine Bühne, die offen ist für Musikerinnen und Musiker verschiedenster Stilrichtungen. Wir wählen aus den Interessentinnen und Interessenten jeweils vier oder fünf aus.

Tobias Heinemann „JOURNEY“, Donnerstag, 5. März 20.00 Uhr

JOURNEY das neue abendfüllende Soloprogramm von Gedankenleser Tobias Heinemann. In dieser extrem interaktiven Show spielt der MINDREADER mit den Wahrnehmungen der Zuschauer, analysiert sein Gegenüber messerscharf und hypnotisiert wie ein moderner Sherlock Holmes. Gekonnt geht der ‘Gedankenjäger‘ (SRF) mit Emotionen um und versteht es, die Zuschauer komplett in seinen Bann zu ziehen – oder einfach nur umzuhauen. Lügen werden mit Leichtigkeit aufgedeckt, Gedanken werden gelesen, bevor sie zu Ende gedacht sind und mit noch nie dagewesenen Experimenten sorgt Tobias für Spannung, Staunen und grenzenlose Begeisterung – und die eine oder andere Atemnot!

JOURNEY – eine unglaubliche und einzigartige Reise, die Sie nicht vergessen werden. ‘Der Gedankenjäger‘ live, hautnah und exklusiv – man muss es erlebt haben. Don’t miss it!

„Echt beindruckend!“ Xavier Naidoo

„Mit seinen Fähigkeiten verblüfft er die ganze Schweiz.“ Blick

Video

Tickets: Hier

Next stop Olten: Elian Zeitel, Samstag, 14. März, 20.30 Uhr

Elian Zeitel macht auf der Release-Tour ihres Debüt-Albums auch Halt in der Vario Bar in Olten. Elf Stücke beinhaltet das Album der Jazzsängerin. Elf Stücke, die deutlich hinweisen auf die Herkunft, die Prägungen und Interessen der Oltner Sängerin und Komponistin. Zentraler Ausgangspunkt bilden die Songtexte, die auf Schweizerdeutsch oder Englisch geschrieben sind. Neben dem lyrischen Gesang, scheut sie den experimentellen, geräuschvollen Einsatz ihrer Stimme nicht. Zusammen mit der Band entstehen Klangwelten, die von wuchtiger Dichte bis hin zu kammermusikalischer Klarheit reichen können, ergänzt durch leichte und beschwingte Grooves.

Line Up:
Elian Zeitel – Gesang Komposition
Florian Weiss – Posaune
Lukas Gernet – Klavier
Mischa Frey – Bass
Sascha Frischknecht – Schlagzeug

Tickets: Hier

JAZZ IN OLTEN: Low Planet, Samstag, 21. März, 21.00

Jörgen Welander, Tuba, Komposition; Uli Binetsch, Posaune, Muscheln, Komposition; Urs Röllin, Gitarre

Ein “Tiefes Blech“-Trio der besonderen Art.
Das virtuose Spiel auf der Tuba von Jörgen Welander begeisterte 2018 die Oltner Jazzfans, als er als Begleitmusiker von Nicole Johänntgen in Olten aufgetreten ist. Auf seine Konzertanfrage haben wir nicht lange gezögert, seine Formation zu engagieren. Low Planet sind der schwedische Tubist Jörgen Welander (Thomas Zoller, Howard Johnson & Gravity, Nicole Johänntgen) und der deutsche Posaunist Uli Binetsch (Stubenjazz, Peter Herbolzheimer, Bob Mintzer, New York Ska Jazz Ensemble, Pee Wee Ellis). Hier haben sich zwei virtuose Individualisten gefunden, die sich in ihrer Improvisationslust aus einem riesigen Fundus bedienen. So sind Eigenkompositionen und Jazzstandards genauso zu hören, wie Pop,- Blues,- oder Latin-Songs. Ihr Programm ist fantasievoll, spannend, witzig und überraschend zugleich. Begleitet wird das Duo vom Schaffhauser Gast-Gitarristen Urs Röllin, Schüler und heute Gitarrenlehrer an der Hochschule Luzern und Mitbegründer des Jazzfestivals Schaffhausen.

www.low-planet.de Tickets: Fr. 25/15
Reservationen: tickets@jazzinolten.ch

Chrissi Sokoll „ALLES BESCHTENS!“, Donnerstag, 19. März, 20:00 Uhr

Alles Beschtens ist: Comedy, Songs und Live-Concert in einem.
Chrissi Sokoll: Frau, Mutter, Rampensau

Das hat in der Schweizer Comedy Szene noch gefehlt: eine Frau, die Pointen gnadenlos in Songs verpackt. Und die mit ihrer Power-Stimme und einer Profi-Band jeden Comedy-Abend in eine Konzert-Show verwandelt. Das ist Chrissi Sokoll.

Kaum ein Schweizer Comedystar weiss so genau, wo der ganz normale Wahnsinn lauert. Und kaum einer ist ein solches Multitalent.

Unser aller Alltag ist wunderbar. Aber eine echte Zumutung. Warum kann das Leben nicht mal normal sein? Geht’s bitte auch ohne Problemzonen, Torschlusspanik und Neidkomplex, Mafiamüttern und Hormonschüben? Nein. Zum Glück! Denn Chrissi Sokoll macht daraus bestens gelaunte Comedy.

Chrissi Sokoll kann singen, lästern, Pointen setzen, Unsinn und Tiefsinn mixen, am Alltag verzweifeln und richtig gute Laune machen. Wenn Chrissi Sokoll so aus dem Alltag lästert, lässt man unsere 24/7 Existenz weit hinter sich – ihren pointierten Ein- und Anfällen sei Dank.

Schöne Stimme, starke Pointen und eine Live-Band auf einer Bühne – das ist ihr Rezept. Zusammen mit ihrer Band sorgt Chrissi Sokoll für einen herzlich bösen Abend voller hitverdächtiger Songs.

Tickets: Hier

Wandelbar Festival 2020, Samstag, 28. März, 22.00 Uhr

Namaka
Das Elektro-Pop Outfit Namaka zelebriert die ständige Interaktion zwischen analog und digital, organisch und mechanisch. Philipp Schlotter und Fred Bürki schaffen einen Klangkörper zwischen Kargheit und Dichte, – eine breite elektronische Wand, auf der die Stimme der Sängerin Sophie Adam eine goldene Linie führt.

Ihre erste EP “ Apron Ties “ kam bereits ausserordentlih erwachsen und ausgewogen daher. Eine Faszination für raue elektronische Beats sowie für flüssige Klangwelten. Die Single « Cellophane » wurde im New Music Friday auf Spotify, auf mehreren Radios in der Schweiz und in Blogs wie Electronic North (UK) und Mainstage gefeatured. Die Band veröffentlicht jetzt eine neue EP “ Water on The Sun „, die im Mai 2020 auf Mouthwatering Records erscheinen wird. Inspiriert von der Sonne und der Leichtigkeit einer Aufnahmesession in Italien, folgt Namaka den Farben eines Regenbogens in den Straßen Berlins. Aufgeschlossen und ein wenig kindisch, zelebriert diese neue EP treibende Beats und weibliche Ehrlichkeit.

JAZZ IN OLTEN: Jazzinteam, Sonntag, 29. März, 20.00 Uhr

Gitte Deubelbeiss (vocal, comp.), Peter Schärli (trumpet), Urs Luthard (piano), Emanuel Schnyder (bass), Robert Weder (drums)

Jazzinteam – Swingender Jazz mit nordischer Würze

Die Formation Jazzinteam Quintet spielt Eigenkompositionen der dänischen Sängerin und Bandleaderin Gitte Deubelbeiss kombiniert mit ausgewählten Jazz-Standards und Songs von bekannten Grössen, neu arrangiert.
Ausdrucksstark und eigen interpretiert das Quintet die Stücke mit der dunklen, variablen Stimme von Gitte Deubelbeiss, den samtweichen Trompetenklängen von Peter Schärli, dem variantenreichen Sound von Urs Luthard am Piano, dem groovigen Teppich von Emanuel Schnyder am Bass und den jazzigen Rhythmen vom Oltner Schlagzeuger Robert Weder.
Swingender Jazz & More auf Dänisch und Englisch mit einer kräftigen Prise Blues, Latin, Soul bis Funk verspricht nordische Würze und Humor, horizontale Weite und kräftige bis harmonische Wellen.
www.jazzinteam.ch

Tickets: Fr. 25/15
Reservationen: tickets@jazzinolten.ch

Kiko Solo, Donnerstag, 9. April 20.00 Uhr

Der Name ist Programm: Mit seinem ersten abendfüllenden Bühnenprogramm zieht der dominikanische Ostschweizer „Solo“ durch die Schweiz.

Kiko, der Comedian aus der Ostschweiz, hat schon einiges erlebt: nach seiner Rapkarriere brachte er Schweizer Uhren in Hong Kong unter die Leute und managte die jamaikanische Bobmannschaft bis an die Olympischen Spiele nach Russland. Und nun steht er auf der Bühne und erzählt über seine Erlebnisse: Die Geschichten aus dem Leben von Frank Cabrera Hernandez sind unglaublich, aber wahr.

Authentisch und selbstironisch erzählt er von seinen Erlebnissen. Er sieht den Witz in Alltagssituationen, verpackt Tragik mit seiner optimistischen lockeren Art in leicht verdauliche Geschichten, überrascht mit spontanen Einlagen und wickelt jedes Publikum mit seiner einnehmenden Art um den Finger.

Kiko – das Radio auf zwei Beinen läuft.

Tickets: Hier