3. Wortklang Abend – Donnerstag, 15. März 20.15 Uhr

Gabriel Vetter gehört zu den wichtigsten, bekanntesten und erfolgreichsten Vertretern der deutschsprachigen Poetry-Slam-Szene. Er hat sowohl die Schweizer-, als auch die deutschsprachigen Meisterschaften gewonnen, letzteres im Einzel und im Team. Er schreibt für Bühne, Radio, Print, und TV. Es scheint kaum etwas zu geben, das er nicht kann – so brachte er beispielsweise die Kritiker mit seiner Web-Serie „Güsel“, einer Mockumentary über Schaffhauser Abfalldetektive, ins Schwärmen. Nun ist der vielfach ausgezeichnete Ausnahmekünstler mit seinem ersten Stand-Up-Comedy-Programm „Hobby“ unterwegs und bringt seine Zuhörerschaft wiederum auf intelligente Weise zum Lachen.

Martina Clavadetscher begeistert mit ihrem aktuellen Roman „Knochenlieder“ die Leserinnen und Leser und wurde damit für den Schweizer Buchpreis 2017 nominiert. Sie studierte Germanistik, Linguistik und Philosophie an der Universität Fribourg, war Hausautorin am Luzerner Theater, schreibt Auftragsstücke und hat zahlreiche Preise gewonnen, unter anderem den Essener Autorenpreis für ihr Stück „Umständliche Rettung“ oder den Literaturpreis der Marianne und Curt Dienemann-Stiftung. Für ihr Prosa-Debüt „Sammler“ wurde sie zum Auftritt Schweiz an der Buchmesse Leipzig eingeladen.

Trummer. Der Berner Oberländer Singer/Songwriter Trummer beehrte schon mehrmals die Wortklang-Bühne und ist nun mit seinem neuen, aussergewöhnlichen Album zurück in Olten. Das Werk trägt den Titel „Trummers Labor1: Amne sichere Ort“ und schlägt für den Musiker ein neues Kapitel auf: Weg vom Folk-Rock-Ansatz, weg von der Band, dafür viel Platz für Musik. Dabei orientiert er sich an der Ruhe von elektronischen Pop-Produktionen. Ein modernes Album, aber doch abseits des Trends. Gross angerichtet und doch oft leise. Ein melancholisch-frischer Soundtrack zu einem Glück, das sich das Grübeln erlaubt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.