REGIO RAVE – Samstag, 15. Dezember 22h

Howdy Trapper & Yankees!

Die Pferde sind gesattelt – wir sind zurück! In der Satteltasche haben wir auch dieses Mal die üblichen Broncos im Gepäck, beladen mit Sound, welcher unter die Rothaut geht. Nach einem wilden Ausritt sind wir wieder da, wo alles begann, im Indianerreservat „El Vario“, Lieblingsbar aller Pferdediebe und schmudligen Goldgräber.

Den Auftakt macht in dieser Ausgabe Calamity Jane „Aline“ aus dem wilden Osten der Schweiz. Die edle Dame beliefert uns mit puren Goldnuggets und feuert zum aufwärmen mit Winchestertunes auf die Füsse sämtlicher anwesenden Gringos. Die Regentin, bekannt vom Label „Klein aber fein“, peitscht treffsicher und packt gleich zu Beginn den Stier bei den Eie… bei den Hörner – wir sind gespannt!

Eingemittet finden wir unsere einheimische Gesetzlosen, Dirty „Durdek“, Vetter von Büffelo-Bill und Resident „Kubin“ aka Ku-billy the kid wieder. Wer die zwei Prärielustmolche kennt, weiss, dass es spätestens hier ans Eingemachte und Ersparte geht. Die Nordwest-Pistoleros, die bereits mehrere Male dem Galgen entfliehen konnten, sind berühmt für Unzucht, mächtige Mucke und jeglichen Schabernack mit Viehtreiber und Saloonhuren. Yee-haw!

Für einen feurigen Abgang sorgt Ex-Deputy und neuer Sheriff von Ol‘ ten, „Beni“ the „Berger“. Der Albtraum aller Aasgeier, welcher seit Jahren für Recht und Ordnung in der Szene sorgt, perverse Outlaws teert und federt und langweiligen Longhornf*icker den Rest gibt, sorgt mit seinem Klangspektakel für ordentlich rauchende Colts – wir freuen uns!

Ol‘ Mc Donalds had a Blast E-I-E-I-O!